* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








...

Jahre sind vergangen. Sie fließen und keiner weiß wohin. Ich denke sie ziehen in den Kopf. Von dort kommen sie nicht weg. Sie werden zu Erinnerungen, die sich vermischen und verheddern und keinen klaren Gedanken zulassen. Ist alles so geschehen oder kreiert das Gehirn aus mehreren von ihnen eine falsche Erinnerung, die für einem selbst wahr ist?Ich weiß, ich hab ein Kind jetzt. Ich seh ihn täglich, also muss er existieren. Aber sind alle Erinnerungen echt??Ich bin nur mehr gestresst und angespannt.Es wartet viel Arbeit auf mich. Arbeit an mir selber. Im Kopf muss alles perfekt sein, aber die ständige Müdigkeit und der Stress zehren an mir. Verwandeln meinen Körper in kaltes Metall. Unmöglich zu bewegen.Vielleicht existiert Gestern auch gar nicht. Vielleicht auch Heute nicht. Es ist möglicherweise so, dass der ganze Körper nicht da ist. Schlafe ich?Schon Poe hat es ausgesprochen....Ist alles was wir sind und scheinen nur ein Traum innerhalb eines Traumes. (So oder so ähnlich, hat er gemeint)Na dann: lasst mich anfangen zu träumen!!!
4.12.16 11:16
 
Letzte Einträge: Wieder da, Vorbereitungstag, Sterben um zu Leben


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung